Skip navigation


Normalerweise haben wir in mailand an unserem karnevalssamstug einige oeffentlche veranstaltungen in der mailaender innenstadt,

musik von verschiedenen gruppen,maskenzuege,seiltaenzer,feuerschlucker und was sonst noch alles.

So denke ich mir,faehrste doch mal in die stadt.

haufenweise konfetti,und die da von uebrigbleibenden plastiktueten,jugentliche bewerfen sich damit den ganzen nachmittag ueber

,da schaue ich mir nochmal die ubahntreppe an,die sie vor weinachten in eine klaviertatatur verwandelt haben,schoene idee,

sie klinkt wie ein echtes klavier…..

dann setze ich mich mit einem bier auf die domstufen (das hatten sie zwischendurch auch mal verboten,da kam dann immer mal eine kontrolle vorbei,alles aufstehen,verblueffte turistengesichter,sindse weg? Alles wieder hinsetzen……sie haben es dann aufgegeben) trinke ein bier

und wundere mich. Helau!

bis bald regido

ps:entschuldigt die weissen raender,ich hatte die perspektive zurechtgezogen,wohl wieder mal nicht aufgepasst,werde das jetzt mal aendern

regido

grrr  natuerlich kriege ich es nich hin

da bleibt es erstmal so 🙂

regido

Advertisements

10 Comments

  1. Also beim Anblick dieser Müllberge kommt mir jedesmal meine Lust auf Großstädte total abhanden, und ich bin froh dass ich in einer ländlicheren Gegend wohne…
    Sich mit allem möglichen zu bewerfen mag schon lustig sein…aber das Ergebnis dieser Feierlaune ist doch dann nur mehr ekelig…
    Ja – wir leben in einer WEGWERFGESELLSCHAFT. Deine Bilder haben das voll (für mich beinahe schmerzlich) getroffen…

    • na ja,die goeren feiern das halt so,einmal im jahr gehoert der so renomierte domplatz ihnen,und sie duerfen rumtoben,winter austreiben ect. es ist der moment danach,und sie waren auch schon eifrig am aufraeumen,ich finde da was ganz anderes sehr viel trauriger,wir leben hier in einer weltmetropole und da klappen die um 22 uhr die buergersteige hoch…..keine masken,kein fest gar nix
      bis bald

  2. Schrecklich, was da an Müll zusammenkommt. Da muss ich Klarissa zustimmen, ich kann auf die Großstadt verzichten. Du malst ein sehr tristes Bild vom „Nachkarneval“.

    • ich bin auf jeden fall eine stadtpflanze,ehrlich gesagt ich glaube nicht das es nach einer deftigen landhochzeit anders aus sieht,oder nach dem dorffest,der moment danach ist immer desolat…..nur kriegt ihn selten jemand mit……und so leben wir dann in unserer beruhigenden ordnung? Wie gesagt mich hat sehr viel mehr erschreckt das um 22 schon alles zuende war……arme menschen gibt es hier viele (arm an geld) sie sollten doch einmal im jahr das recht haben oeffentlich zu feiern ohne in lokalen fuer ein gedeck mit miesem wein 100 euro ausgeben zu muessen 🙂 la piaza gehoert dem volk….:-)
      bis bald

  3. Boah, super Aufnahme mit dem Dom ❗
    Insgesamt immer in die Knie gegangen beim knipsen?
    Denn der Boden, so voll mit allem, was zu Karneval gehört, ist ja echt vielsagend…
    Aber die U-Bahn-Treppe, sie ist ja prima, als Klaviertasten, das gefällt mir sehr.

    • ach,ich setze mich einfach auf die bordsteinkannte oder auf die domtreppe,wenn es sein muss lege ich mich auch mitten auf den buergersteig um ein gutes foto zu machen,ja es stimmt schon es kommt eine erstaunliche menge an konfetti und plastiktueten zusammen…….die klaviertreppe ist echt gut, 🙂 da laufen dann alle hin und her,dem einen oder andern gelingt es auch eine melodie zu spielen 🙂
      bis bald

  4. Großartige Bilder! Bild 1 und 3 bringen meiner Meinung nach eine richtige Endzeitstimmung rüber. Vor allem das Bildrauschen und dieser Farbstich passen extrem gut zu diesen „zerstörerischen“ Motiven. Gefällt mir 🙂

    • danke 🙂 die schoenheit in der „haesslichkeit“ sehen nur wenige 🙂
      bis bald regido

  5. Wow, was für Müllberge… aber hier sehr schön in Szene gesetzt. Besonders das Bild auf die Treppe gefällt mir sehr gut… klasse! 🙂 Schon ein wenig zivilisationskritisch…

    • eigentlich ist es doch fast nur papier,die plastiktueten sind oekokompatibel,was mich ohne worte laesst es war 22 uhr abends…..und da sehe ich nur muell und keine freude,kein fest….da haben wir doch alles vergessen was wichtig ist….der karneval hat eine funktion,vorallem der karneval des volkes…….da laufen wir in der stadt herum….und der karneval is weg,da ist es mir doch lieber das sie sich besaufen und dann an der strassenecke kotzen muessen,,,,,es ist so traurig……..und dann kommt natuerlich die aesthetik des untergangs :-)…….ja das klavier ist toll ich hoffe es bleibt noch eine ganze weile,es ist ein hoffnungsbild in seiner traurigkeit
      bis dann regido


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: